Loading

„Essen spielte eine große Rolle“

Peter Steudtner, Menschenrechtsaktivist und Trainer für Gewaltfreiheit, wurde am 5. Juli 2017 zusammen mit seinem schwedischen Kollegen Ali Gharavi sowie acht Vertreterinnen und Vertretern verschiedener türkischer Menschenrechtsorganisationen bei einem Workshop auf der türkischen Insel Büyükada bei Istanbul verhaftet. Ihm wurde vorgeworfen, eine bewaffnete Terrororganisation unterstützt zu haben. Ein Gespräch mit dem Berliner im Theater am Neumarkt in Zürich.

der Freitag: Herr Steudtner, wie lange waren Sie in Haft?

Peter Steudtner: 113 Tage in Gewahrsam und Haft. Nach den ersten zwei Wochen gab es einen richterlichen Termin, bei dem die Untersuchungshaft angeordnet wurde.

Unter welchen Umständen wurden Sie verhaftet?

Es war an einem Mittwoch, der dritte Tag eines Workshops mit acht Tei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.