Loading

„Auch Linke morden“

In seinem neuen Buch Verhaftet in Granada oder Treibt die Türkei in die Diktatur? ( KiWi 2018, 224 S., 9.99 €) beschreibt der türkischstämmige Autor Doğan Akhanlı seine Verhaftung auf Geheiß türkischer Behörden in Spanien. Akhanlı schildert die Geschichte seiner politischen Verfolgung, schreibt über den wachsenden Autoritarismus, der die Demokratie in der Türkei bedroht und erzählt vom Leben in seiner Exilheimat Deutschland. Wir haben mit Akhanlı in Köln gesprochen.

der Freitag: Dreimal wurden Sie in der Türkei inhaftiert, einmal auf Weisung der Türkei in Spanien. Was war die Motivation hinter dem erneuten Haftbefehl?

Doğan Akhanlı: Ich glaube, die Hauptmotivation war, dass ich kritisch geblieben bin und über die Probleme der Türkei Bücher geschrieben habe. Denn der Fall war ja nach mei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.