Nr. 6/2021
11.02.2021
placeholder issue title image

Collage: der Freitag, Material: Getty Images, Imago, Unsplash

Meinung

Politik

The Week from 4. until 10. February 2021
Tagebuch 06/2021
Porträt Britta Ernst hat als KMK-Präsidentin klare Präferenzen in der Pandemie
Portugal Weil die Regierung zu lange zögerte, gibt es Corona-Rekordwerte bei Neuinfizierten und Sterbefällen
Bildung Eine kleine radikale Minderheit von Eltern kämpft in Deutschland gegen die Schulpflicht
Geschichte Vor dreißig Jahren tagte in Berlin zum letzten mal die Synode des Bundes der Evangelischen Kirchen
Altenpflege Endlich gibt es einen Tarifvertrag für die Branche. Noch ist umkämpft, für wen er gelten wird
Corona Jens Spahns Schnelltest-Blockade zeigt: Er hält die Bürger für dumm und will die Kontrolle behalten
Guinea Deutsche Kreditgarantien tragen dazu bei, Bewohner einer Bauxit-Minenregion zu vertreiben
Österreich Kanzler Kurz simuliert den Macher, und das erfolgreich. Prompt wollen alle mit seiner ÖVP regieren
Frankreich Im Kampf gegen den Terror setzt Präsident Macron auf die Werte und Prinzipien der Republik
USA/Deutschland Beim Streit um die Trasse „Nord Stream 2“ bahnt sich möglicherweise eine Verständigung an
Äthiopien Der andauernde Krieg von Premier Ahmed gegen die Region Tigray führt zu Mord, Hunger und Vertreibung
Antifaschismus Alt, weiblich, sichtbar und aktiv: Die „Omas gegen Rechts“ reden nicht nur, sie machen auch
Zeitgeschichte 1991: Der Irak-Krieg revolutioniert die Fernsehwelt. Reporter müssen ins Embedded-Korps der US-Armee

Wochenthema

Kultur

Putin vs. Nawalny Wie sich der Zynismus als zentrales Stilmittel der gegenwärtigen russischen Politik offenbart
Lehre Ein Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen sieht sich bedroht und eingeschränkt. Warum?
Bewegtbild Eine Ausstellung in der Julia Stoschek Collection in Berlin zeigt wütende Kunst
Pop Die Songs von Arlo Parks beginnen als Gedichte und werden mit musikalischen Mitteln zu TV-Serien
Podcasts Eine ganze Reihe neuer Formate arbeitet den neuen und alten rechten Terror in Deutschland auf
Interview Marjane Satrapi will keine Comics mehr zeichnen. Sie sucht andere Herausforderungen
Porträt Dinçer Güçyeter finanziert als Gabelstaplerfahrer seinen Verlag, dichtet und schreibt fürs Theater
Al Qaida Der Terror hat zwei Jahrzehnte nach 9/11 sein Ziel erreicht, schreibt Stefan Weidner
Alltagsrassimus Mal zart poetisch, mal rotzig: Der Roman von „taz“-Autor*in Hengameh Yaghoobifarah ist richtig gut
Literatur „Tokio Hotel“-Star Bill Kaulitz rechnet mit seiner Herkunft ab
Interview Schluss mit nach rechts driftendem Nachbau, fordert der Architekt Stephan Trüby
Sachlich richtig Prof. Schütz geht in deutsche Filme der 1940er und nach dem Krieg ins Theater zu Brecht und Beckett
Film „Neues aus der Welt“ ist sehenswert, zeigt aber, dass das Genre Wildwest nicht mehr reformierbar ist
Film Das deutsche Kino hat ein Problem damit, Gesellschaft in ihrer Realität und Diversität abzubilden
A–Z Abkürzung

Debatte