Loading

Historie für heute

Es beginnt mit einer Erniedrigung in aller Öffentlichkeit. Unter den Augen Hunderter stramm stehender Kameraden und Vorgesetzter ebenso wie eines feindlich gaffenden Pöbels wird am 5. Januar 1895 Hauptmann Alfred Dreyfus (Louis Garrel) auf dem Hof der Armeehochschule in Paris militärisch degradiert. Die Epauletten seiner Uniform werden ihm abgerissen, sein Säbel zerbrochen. Dreyfus protestiert hilflos und behält nur mit großer Mühe die Contenance angesichts dieser haltlosen Demütigung.

Es ist der Endpunkt einer anhaltenden Kampagne gegen den aus dem Elsass stammenden jüdischen Soldaten. Unter fadenscheinigen Begründungen ist er der Spionage für das Deutsche Reich bezichtigt und von einem Kriegsgericht trotz kläglicher Beweislage des Landesverrats schuldig gesprochen worden. Er soll auf d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.