Loading

Wir sind Frida

In der Altstadt sind sie überall zu sehen: Große Billboards werben mit Models, deren Haut in Oliv- und Bronzetönen schimmert, und nicht wie sonst mit weißen Menschen. Die neuen Fast-Fashion-Outfits auf den Bildern strotzen vor Mode-Referenzen aus den Barrios Bravos, den Vierteln der „kleinen Leute“ in Mexiko-Stadt. Aus diesen als gefährlich geltenden Vierteln, in die sich nur die dort Geborenen und ein paar Künstler und Freaks wagen, kommen kreative Einflüsse oder Modewellen. Mal sind es aus ordentlich viel Strass und Glasklunkern gefertigte Heiligenaufnäher, mal der gigantische Sombrero eines besonders ambitionierten Mariachis, mal ein Mädchenunterhemd, das die Jungs sich einen Sommer lang anziehen. Sie verbreiten sich im „Barrio“ wie Lauffeuer.

Auf einem der Billboards ist eine am Bod…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.