Loading

Von der Rolle

placeholder article image

Illustration: Susann Massute für der Freitag

In Cottbus hat das Obenkino gerade Filmprojektoren abzugeben. Alte Geräte, die lange unhinterfragte Voraussetzung fürs Kinoerlebnis waren, überholte Technik, die unsere Wahrnehmung geprägt hat und unser Reden über das Bewegtbild bis heute bestimmt. Der Begriff „Film“ verdankt sich dem Speichermedium, das mehr als 100 Jahre lang durch solche Projektoren gerattert ist.

Wenn wir heute immer noch „Film“ sagen, meinen wir eigentlich digitale Datenbündel. Das Digital Cinema Package, kurz DCP, ist an die Stelle des 16-, 35- oder gar 70-mm-Films getreten. Die Kopie, die früher auf mehrere Rollen verteilt in die Kinos geliefert wurde von Verleihen und Archiven, ist heute ersetzt durch eine Festplatte. Die Vorführerin legt den Film nicht mehr e…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.