Loading

Partei sein ist alles

Es begann an einem Abend im Februar 2016. Yanis Varoufakis, Ökonom und Ex-Finanzminister Griechenlands, lud in die Volksbühne in Berlin, um den roten Vorhang für eine neue Bewegung zu heben: das „Democracy in Europe Movement 2025“ – kurz DiEM25. „Die EU wird entweder demokratisiert – oder sie wird zerfallen“, lautete das Credo des Abends.

Zwei Jahre und unzählige Bühnenauftritte des Gründers später hat sich ein transnationales Netzwerk gebildet, dessen Mitglieder in kommunalen Gruppen am „demokratischen Erwachen“ Europas arbeiten. Wollte sich DiEM25 zu Beginn zunächst formieren und etablierte Parteien, welche die Visionen der Bewegung teilen, unterstützen, so hat sich seit November 2017 der Plan geändert. Bei einer internen Abstimmung, die von Varoufakis initiiert wurde, entschieden sic…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.