Loading

Terror und Therapie

placeholder article image
Chirurgin Ariane (Mélanie Thierry) kämpfte in der Klinik um das Leben der Anschlagsopfer

Foto: Les Films du Poisson

Sie sind so etwas wie die Hitfabrik des französischen Kinos. Allein mit der Komödie Ziemlich beste Freunde (2011) über die überraschende Freundschaft zwischen einem querschnittsgelähmten Millionär und seinem franko-senegalesischen Pflegehelfer lockten die Filmemacher Éric Toledano und Olivier Nakache in ihrer Heimat 19 Millionen Zuschauer ins Kino, weitere neun waren es in Deutschland. Seitdem sind sie auf tragikomisches Unterhaltungskino mit sozialen Themen spezialisiert, ob bei Heute bin ich Samba über einen illegalen Einwanderer in Paris, der davon träumt, Koch zu werden, oder zuletzt Alles außer gewöhnlich über zwei Weltverbesserer, die sich um autistische Juge…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.