Loading

Stadt als Monster

placeholder article image
„Il Monumento Continuo“ (1969 – 70): ein geschlossener urbaner Block fräst sich durch die Wüste

Collage: Archivio Superstudio

Es hatte etwas von einem Déjà-vu, als Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman kürzlich seine Pläne für eine futuristische, 170 Kilometer lange Stadt vorstellte. Ihr vorläufiger Name: The Line. Der zugehörige Werbefilm, der mit Effekten nicht geizt, zeigt Luftaufnahmen eines leuchtenden Siedlungsbandes, das mitten durch die arabische Wüste schneidet, von Meer zu Meer. Der Kronprinz sprach von „hypervernetzten Communitys“, komplett autofrei, versorgt durch erneuerbare Energie und gesteuert von künstlicher Intelligenz. Als Teil der von Saudi-Arabien anvisierten 500 Milliarden Dollar teuren Mega-City Neom wurde der Plan als „zivilisatorische Revolution“ …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.