Loading

Schläfst du noch oder liest du schon?

placeholder article image
Wie Sie sehen, sehen Sie Bücher

Foto: ZUMA Wire/Imago

Ein Mann mit Blindenarmbinde fuchtelt mit weißem Stock zum Schäferhund, der ihn hinter sich her zieht: „Wo soll’s denn hingehen, Hasso?“, japst er. So ähnlich sieht es aus bei Diskussionen zum Stand der Literaturkritik. Wo soll’s denn hingehen? Das betrifft alle Formate, im TV, im Radio, im Print, im Internet. Egal, ob sie am frühen Morgen wie bisher im WDR-Format Mosaik oder spät als Lange Nacht gesendet werden. Die Zahl derjenigen, die sie hören oder lesen, sinkt im Gleichschritt mit abnehmenden Einschaltquoten und Auflagen. Die Gesamtauflage der überregionalen Tageszeitungen (ohne Bild) liegt inzwischen bei unter 800.000 Exemplaren täglich. Das ist weniger als ein Prozent der Gesamtbevölkerung. Meinungsmacht versiegt. Die …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.