Loading

Von der Option zur Utopie

placeholder article image
Touristen besuchen den Ölberg

Foto: Lior Mizrahi/Getty Images

Wird die Zwei-Staaten-Lösung von der Option zur Utopie und von der zur Fantasie, ist es dann sinnvoll, daran festzuhalten? Sicher wäre für die Palästinenser der Verzicht auf den eigenen Staat nicht nur extrem schmerzhaft. Er käme einer Kapitulation und Selbstaufgabe gleich. Worauf sonst waren ihre Hoffnungen und politischen Ziele seit Jahrzehnten gerichtet? Wie aber will man durchsetzen, was zusehends als fiktives völkerrechtliches Konstrukt erscheint? Niemand außerhalb der Westbank und des Gazastreifens dürfte es der PLO-Führung ankreiden, wollte sie die Zwei-Staaten-Lösung als illusionär abschreiben. Weder die UNO noch die EU, erst recht nicht Deutschland, die alle seit Jahrzehnten nur mehr proklamieren, wofür sie n…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.