Loading

Selbst und ständig

placeholder article image
Zwischenstopp auf dem Weg in die Verzweiflung: Ricky (Kris Hitchen) mit seiner Tochter (Katie Proctor)

Foto: Sixteen Films

Man weiß angesichts der jüngsten Wahlergebnisse in Großbritannien nicht so recht, ob man Ken Loach, den britischen Altmeister des sozial engagierten Kinos, eigentlich bedauern soll. Da ist er nun seit Jahrzehnten ein wackerer Arbeiter im Weinberg des Fortschritts und bemüht sich Film um Film, der sozialistischen Idee zu einem Platz im Herzen der Menschen zu verhelfen. Schon in seinem Erstlingswerk, dem Fernsehspiel Cathy Come Home von 1966, prangerte er in formal ungewöhnlicher Weise die Wirkungslosigkeit öffentlicher Wohlfahrt an. Ob er die Kraft der Solidarität unter Arbeitern beschwor (Looking for Eric), die linken Bruderkämpfe im Spanischen Bürgerkrieg a…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.