Loading

Ahnungsloses Gerede

placeholder article image
Den großen Wumms herbeizusehnen, das ist doch was für Dummies, oder?

Foto: Tobias Kruse/Ostkreuz

Nein, die Ökonomie ist keine exakte Wissenschaft. Trotz der wachsenden Datenflut, trotz ausgefeilter statistischer Analysen. Weniges ist sicher in diesem Fach, das es mit Unwägbarkeiten, gelegentlich mit rationalen, aber weit öfter mit höchst irrationalen Entscheidungen und Verhaltensweisen zu tun hat. Seit der Tulpenmanie, seit den ersten modernen Finanzkrisen haben Leichtsinn, Panik und spekulatives Herdenverhalten empirisch aufgeweckte Forscher fasziniert.

Nur: In der ökonomischen Theorie der Neoklassik, die ihre Kategorien bis heute den Idealwelten vollkommener Konkurrenz und von Staat und Natur unbehelligter Märkte entlehnt, kommt derlei nicht vor. Dagegen neigen die heterodoxen …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.