Loading

Der dunkelste Fleck

placeholder article image
Chris wusste sich Beschäftigung zu verschaffen

Foto: Real Fiction Filme

Was treibt einen 26-Jährigen dazu, sein Leben als Kriegsreporter aufs Spiel zu setzen? Mehr noch: Warum steigt er zwischen den Trümmern und Toten des Jugoslawienkriegs noch tiefer hinab in die Hölle und schließt sich freiwillig einer Söldnerbrigade an, deren Auftrag „Säuberung“ lautet? Und als würde das nicht schon genug wiegen: Was ist geschehen, dass dieser Mann, den sie „Chris the Swiss“ nannten, im Morgengrauen des 7. Januar 1992 erwürgt aufgefunden wurde? Was nach reißerischer Fiktion klingt, ist dem Schweizer Journalisten Christian Würtenberg tatsächlich widerfahren. Als junger Mann hat er sich in den Zug nach Kroatien gesetzt, um aus den Jugoslawienkriegen zu berichten, und ist nie zurückgekommen.

Ber…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.