Loading

In Sachen Sex

Ist es Nostalgie? Oder Wunschdenken? Oder gar Häme? Warum schauen sich Erwachsene noch Filme über Teenager und ihr sogenanntes „Coming of Age“ an? In jedem Fall geht ein eigentümlicher Sog von diesen Geschichten über die „formativen“ Jahre aus. Besonders dann, wenn davon so gekonnt erzählt wird wie in der neuen Netflix-Serie Sex Education.

Der Titel ist dabei noch das Schlechteste: ein etwas doofer Versuch, Thema und Hauptort der Handlung zusammenzufassen. Sex Education spielt an einer Schule irgendwo in England und handelt vom 15-jährigen Otis (Asa Butterfield), der seine Mitschüler in Sachen Sex berät. Was ihn dazu „qualifiziert“, ist seine Sex-Therapeuten-Mutter (Gillian Anderson), von deren Sitzungen er sich einiges abgelauscht hat. Aber, und da beginnt auch schon das Schöne dieser …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.