Loading

Sie nennen es links

placeholder article image
Realo-Doppel: Robert Habeck und Annalena Baerbock gelten bisher als Dream-Team

Foto: Imago

Ein „neuer Joschka“, eine „neue Petra Kelly“, der mediale Trend zur ikonografischen Überfrachtung macht auch vor den Grünen nicht halt. Die Partei hat mit Robert Habeck und Annalena Baerbock seit dem Wochenende ein neues Führungsduo, das nun als politisches Traumpaar der Republik gefeiert wird. Im wirklichen Leben verband den regierungsfreudigen Kosovo-Kriegsbefürworter Joschka Fischer und die Friedensaktivistin Petra Kelly, die die Grünen als „Anti-Parteien-Partei“ etablieren wollte, nicht allzu viel. Fischers Aufstieg in der Partei begann mit Kellys Abstieg. Die Rückbesinnung auf die Anfänge der Grünen passt zwar zu Habecks Plänen, aus ihnen eine attraktive Bewegungspartei zu machen, abe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.