Loading

Lassen wir uns nicht länger erpressen

placeholder article image
Es war in diesem Jahr eine einzige Ode an den Standortwettbewerb: das Weltwirtschaftsforum in Davos

Foto: Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

So ungeschminkt hat sich Davos noch nie präsentiert. Das Weltwirtschaftsforum war eine einzige Ode an den Standortwettbewerb: Jobs gegen Senkung der Steuern und Löhne, die Topmanager haben uns ihre Lektion eingebläut: Wachstum und Beschäftigung ist, wenn ihr uns dazu bringt, bei euch statt bei den anderen zu investieren. Dealmaker Trump hat es vorgemacht: Er senkte die Gewinnsteuer von 41 auf 15,5 Prozent, als Dank ließ er sich vor laufender Kamera von Konzernchefs sagen, wie viele Milliarden sie nun in den USA statt anderswo investieren. Siemens-Boss Joe Kaeser verkündet, Turbinen künftig in den USA bauen zu lassen, derweil er in Görlitz ge…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.