Loading

Er braucht dringend ärztliche Behandlung

placeholder article image
Laut UN ist Julian Assanges Situation in der ecuadorianischen Botschaft zu einem „willkürlichen Freiheitsentzug“ geworden

Foto: Adrian Dennis/AFP/Getty Images

Seit fast sechs Jahren hat der Gründer von Wikileaks, Julian Assange, keinen Schritt aus dem stark überwachten Gebäude der ecuadorianischen Botschaft in London getan, in die er sich geflüchtet hat. Die Medien haben sich natürlich in erster Linie für das internationale juristische Drama rund um seine Person und um die Bedrohung seiner Sicherheit interessiert, vor allem um seine mögliche Verhaftung und Auslieferung an die USA. Über die laufende Verletzung seiner Menschenrechte, wie etwa das Grundrecht auf Gesundheitsversorgung, wurde dagegen weniger berichtet.

Als Klinikärzte, die zusammen über 40 Jahre Erfahrung mit der Beh…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.