Loading

An einem Ort ohne Zeit

In den vergangenen Jahren habe ich einen Freund sehr oft besucht. Auf dem Weg zur Botschaft Ecuadors durch die Straßen des Londonder Viertels Knightsbridge beschlich mich jedes Mal das gleiche Gefühl: In der Hans Crescent Street angekommen, wird man sofort in eine postmoderne Version von Saudi-Arabien mitten in der britischen Hauptstadt teleportiert. Goldfarbene Lamborghinis und Limited-Edition-Ferraris mit arabischen Nummernschildern parken vor einem der luxuriösesten Kaufhäuser der Welt, das an seinem Giebel auf Latein wirbt: „Omnia Omnibus Ubique“ – Alle Dinge für alle Menschen, überall.

Nachdem ich an der Gedenkstätte für Prinzessin Diana und Dodi Al-Fayed – dem ältesten Sohn des Milliardärs, der dieses Kaufhaus gegründet hat – vorbeigegangen bin, betrete ich die berühmte Luxus-Lebe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.