Loading

1968: Krieg ohne Ende

placeholder article image
Saigon: Einer der Angreifer wird von US-Militärpolizisten abgeführt

Foto: Rolls Press/Popperfoto/Getty Images

Durchsichtig wird die Luft von Hue gegen Mittag, dunstig ist sie am Morgen, wenn noch die Nebel der Nacht auf der Stadt liegen und im Wasser des Parfümflusses das zitternde Nachbild des Mondes schwimmt. Fallen werden die Schleier erst mit dem Zenit der Sonne, wenn in Vietnams einstiger Kaiserresidenz die Zitadelle keinen Schatten mehr wirft. Hinter den Wällen und Mauern der „Verbotenen Purpurstadt“ haben sich einst die Herrscher der Nguyen-Dynastie das Volk verbeten, weil sie glaubten, als Gottkönige mit der Ewigkeit verschworen zu sein.

Die mutmaßlich Erwählten fanden ein jähes Ende, als am 30. August 1945 der Monarchie die letzte Stunde schlug und Bao Đai, der 13. Thro…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.