Loading

Weltgesundheit in Gefahr?

placeholder article image
Seuchenvorkehrungen in Acapulco, Mexiko Foto: Pedro Paro/AFP/Getty Images

Nach der Ebola-Epidemie will sich die Weltgesundheitsorganisation nicht noch einmal vorwerfen lassen, zu lange untätig geblieben zu sein. Anfang dieser Woche rief sie den globalen Gesundheitsnotstand aus. Ursache ist ein Virus namens Zika, das normalerweise harmlos ist und bei den meisten Infizierten gar keine Symptome hervorruft. Doch seitdem es in Lateinamerika, vor allem in Brasilien, mit Schädelfehlbildungen von Föten und Neugeborenen in Verbindung gebracht wird, ist die Öffentlichkeit aufgeschreckt.

Der Nachweis für diesen Zusammenhang ist jedoch nicht erbracht, zudem ist unklar, ob die mehr als 4.000 Verdachtsfälle in Brasilien tatsächlich als Krankheit zu bewerten sind. Doch inzwischen hat sich unte…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.