Loading

Pluralität zulassen

Hannah Arendt spricht über Sokrates. Das muss jeden elektrisieren, der mit den beiden Namen etwas anfangen kann. Sokrates ist für die Europäer der Philosoph überhaupt. Das war nicht immer so: Im christlichen Mittelalter war es Aristoteles. Erst die Renaissance – die Wiederentdeckung und rasante Wiedergewinnung eines weitaus größeren Teils der griechischen Kulturdenkmäler, als bis dahin bekannt – öffnete das Gelände für den Blick auf Sokrates. Die Literatur über den Athener, der nie eine Zeile geschrieben hat, ist seit dem 18. Jahrhundert grenzenlos. Wer überhaupt mit dem Wort Philosophie etwas anfangen kann, hat eine Vorstellung davon, wer Sokrates war. Er wurde in Athen hingerichtet, weil er angeblich die Jugend verdarb.

Der andere Name, Hannah Arendt, ist der Öffentlichkeit in den let…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.