Loading

Das linke Europa

Vielleicht hat Pedro Sánchez, Chef der spanischen Sozialisten (PSOE), auf ein Wunder gehofft. Mitte der Woche hat er sich als Kandidat für das Amt des Premerministers der Abstimmung im Parlament gestellt, kam aber nur auf 130 Stimmen und somit nicht einmal in die Nähe der erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit.

219 Abgeordnete votierten gegen ihn, darunter neben der Fraktion des bisher regierenden Partido Popular (PP) auch die Parlamentarier der Linkspartei Podemos, die sich daran stört, dass Sánchez lieber mit den Liberalen von Ciudadanos koalieren will, als sich zu einer Mitte-Links-Regierung nach portugiesischem Muster durchzuringen.

Damit setzt sich die Konkurrenz zwischen PSOE und Podemos fort. wie sich das schon beim Parlamentsvotum in Spanien am 20. Dezember gezeigt hat. Dort sind…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.