Loading

Ohne Titel

Randlage


Pasok

Auch die parteiinterne Wahl von Fofi Gennimata zur ersten Vorsitzenden der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (Pasok) im Juni 2015 konnte das Abdriften in eine politische Rand-lage nicht umkehren. Gennimata fehlt das Charisma einstiger Pasok-Größen wie Andreas Papandreou (Parteigründer 1974), seines Sohnes Giorgios Papandreou oder von Kostas Simitis, der das Land als Regierungschef Ende der 90er Jahre in die Währungsunion führte.
Als langjähriger Machtpartei haftet Pasok das Stigma an, für den ökonomischen Verfall verantwortlich zu sein. Versuche zur Neugründung – so entstand 2014 das Pasok-geführte Wahlbündnis Eliá (Olivenbaum) – änderten nichts am Entzug von Wählergunst.
Mitgliederzahl: ca. 26.000
Texte zu den Parteien:

Spielsteine


Podemos

Die von Pablo Iglesias geführ…
To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.