Loading

„Bitcoin ist der rebellische Sohn des Neoliberalismus“

placeholder article image

Foto: Gabriel Marques für der Freitag

Viel von dem, was über Kryptowährungen zu hören ist, kommt aus dem Globalen Norden oder dreht sich um ferne Inselstaaten, die als nächstes „Kryptoland“ gehandelt werden. Es lohnt sich, mit Edemilson Paraná über dieses Thema zu sprechen: Der brasilianische Soziologe hat viel über den Aufstieg des digitalen Finanzwesens, gerade in Brasilien, geforscht und publiziert.

Paranás neuestes Buch Bitcoin. A utopia tecnocrática do dinheiro apolítico ist 2020 erschienen, eine englische Version soll bald vorliegen. Der Publizist Evgeny Morozov hat es auf Portugiesisch gelesen und mit dem Autor über die Hintergründe des Aufkommens von Kryptowährungen im Zuge der Finanzkrise 2008 und den heutigen Boom von u. a. Bitcoin gesprochen.

Evgeny Morozov: Herr Paraná…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.