Loading

„Der nächste Minister muss sparen“

placeholder article image

Fotos: Antoine d’Agata/Magnum Photos/Agentur Focus

Fast ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland ist bei einer AOK krankenversichert, mehr als 27 Millionen Menschen. Martin Litsch steht an der Spitze des AOK-Bundesverbandes – wie sieht er das Gesundheitssystem inmitten der Corona-Pandemie?

Herr Litsch, alle reden vom Impfen und vom schleppenden Impfstart in Deutschland. Ärgert Sie, was gerade passiert?

Wir wünschen uns alle, geimpft zu werden, weil Impfen ein signifikanter Schritt ist, um mehr Normalität in unser Leben zu bringen. Richtig war es, dass der Impfstoff auf europäischer Ebene eingekauft wurde, wahrscheinlich war es dabei nicht zu vermeiden, dass es am Anfang langsam geht. Enttäuscht bin ich, dass die Impfstoff-Logistik und das Impfen in den vulnerablen Gruppen in den…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.