Loading

Dieser Gott schweigt uns jetzt an

placeholder article image
Graham F. Valentine in »Also sprach Golem«

Foto: (c) Deutschlandfunk / Simon Detel

Besonders gespannt war man auf Also sprach Golem, eine musikalische und Bühnenadaption des gleichnamigen Buchs von Stanislaw Lem, das die Emanzipation der Maschine vom Menschen vorwegnimmt. „Welche Hoffnungen und Ängste“, hatte das Programmheft zur Uraufführung am 18. Januar gefragt (beim Ultraschall Berlin, Festival für neue Musik), „werden durch die Entwicklung von intelligenten Computersystemen heute ausgelöst?“ Beantwortet wurde die Frage von einer Gruppe, die sich Kommando Himmelfahrt nennt (Regie: Thomas Fiedler). Sie hat diesmal den Komponisten Kaj Duncan David beauftragt, der Elektronik und Violoncello einsetzte, dem es aber auch wichtig war, „Narration und Musik“, „Musik und Licht oder Vi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.