Loading

Pepsi fürs Gelobte Land

Sicher sind wir politisch, alles, was wir tun, ist politisch.“ Shadi Zaqtan holt noch eine Runde Taybeh, „100-prozentig palästinensisches Bier“, wie er sagt. Wir sitzen in seinem Bistro und reden darüber, wie unpolitisch dieses Ramallah – seit Jahrzehnten Hauptstadt des Westjordanlandes – doch geworden ist. Shadi hält dagegen und sagt: „Schau dich um, hier treffen sich Künstler, Unternehmer, IT-Freaks, alle bauen an einem neuen Palästina. Mag sein, wir kümmern uns nicht mehr um Parteien und dieses Gerede über den eigenen Staat. Wichtiger ist, dass wir für unsere Würde kämpfen.“

Kein Zweifel, hier stoßen Welten aufeinander: Shadi Zaqtan ist um die 40, Musiker und Besitzer von „La Grotta“, er führt damit ein angesagtes Lokal in der Altstadt von Ramallah, mitten im Christenviertel. Hier gi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.