Loading

Biegsam siegt

Diese Entscheidung dürfte er inzwischen wohl bereut haben. Im Juni verkündete Cem Özdemir, er wolle „frische Gesichter“ sehen und werde nicht mehr als Grünen-Chef kandidieren. Damals hoffte er noch, künftig als Außenminister der Bundesrepublik zu reüssieren. Auch sein Liebäugeln mit dem Fraktionsvorsitz nach dem Scheitern von Jamaika lief ins Leere, obwohl sein Weggefährte Winfried Kretschmann zeterte, es könne nicht sein, dass für ein politisches Talent wie Özdemir kein wichtiger Posten im Bund frei sei. Nun droht ihm ein Dasein als einfacher Bundestagsabgeordneter. Die Medien haben mit Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck längst einen neuen Hoffnungsträger ausgemacht, der die Grünen in die Zukunft führen soll. Am Wochenende werden auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Hann…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.