Loading

Träum ich oder wach ich?

placeholder article image
Überraschende Wendung: Favorit Manuel Valls (oben) verlor deutlich gegen Benoît Hamon (unten) Foto: Jaques Demarthon/AFP/Getty Images

Am Sonntag fand die erste Runde der Vorwahlen statt, mit denen der Kandidat der sozialistischen Partei für die Präsidentschaftswahlen ermittelt wird. Wahlberechtigt war jeder erwachsene Franzose, der bereit war, sich mit einem Euro an den Kosten zu beteiligen. Nicht zum ersten Mal lagen die Wahlprognosen ziemlich daneben. Von den sieben Bewerbern siegte nicht Ministerpräsident Manuel Valls, sondern der ehemalige Parteisekretär und Erziehungsminister Benoît Hamon, der 36,4 Prozent der Stimmen erhielt – rund fünf Prozentpunkte mehr als Valls. Der lange ebenfalls favorisierte Ex-Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg kam dagegen auf nur 17,5 Prozent d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.