Loading

Kommune killt Kapitalismus

„Alles, was automatisiert werden kann, wird auch automatisiert“, das sagte Allianz-Chef Oliver Bäte jüngst dem Spiegel. Und so denkt wohl jeder Chef einer Firma, die Menschen für Arbeit bezahlt: Dies ist der Kern des Dramas, das sich heute im reifen Spätkapitalismus abspielt. Der Reichtum der Industriegesellschaften und die vielen durch Arbeit und Automaten hergestellten Güter und Dienstleistungen werden in einer weltumspannenden arbeitsteiligen Gemeinschaft hergestellt, die sich durch Preise und offene Märkte selbst steuert. Solange die ganze Sache wächst, ist alles gut: Angebot und Nachfrage gleichen sich aus, alle suchen stets das günstigste Angebot und finden es heute meistens bei Amazon. Die Arbeitgeber suchen immer die billigsten Arbeitskräfte und finden sie vielleicht in Indien o…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.