Loading

Bellen statt beten

placeholder article image
Demonstrative Uneinigkeit: Horst Seehofer und Angela Merkel in Wildbad-Kreuth Foto: Johannes Simon/Getty Images

Wenn Nachrichtenbilder ein Seismograf politischer Befindlichkeit sind, konfrontieren sie uns derzeit mit einer unangenehmen Wahrheit. Dominierten in den Herbstmonaten noch herzzerreißende Bilder von Flüchtlingsschlangen vor überfüllten Unterkünften, und überschlugen sich die Medien mit Berichten von engagierten Bürgerinnen und Bürgern als leibhaftigem Ausdruck deutscher Willkommenskultur, sind solche Szenen mittlerweile wieder in den Hintergrund getreten und haben dem gewohnten politischen Personal Platz gemacht.

Dieser Trend ist nicht nur darauf zurückzuführen, dass Erregungstemperaturen in der Wiederholungsschleife fallen und dem Publikum nicht monatelang jeden Abend…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.