Loading

Schwarzers Werk und Merkels Beitrag

placeholder article image
Na, wer ist hier Feministin?

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Vom Woman20-Gipfel, der 2017 in Hamburg stattfand, gibt es ein wirklich anrührendes Foto. Da sitzen Ivanka Trump, Christine Lagarde und Angela Merkel auf einem Podium. Trump und Lagarde heben die Hand, Merkel amüsiert sich und bildet mit ihren Händen eine sanft angetäuschte Raute um ein Mikrofon. Gefragt worden war, wer von den drei Frauen sich als Feministin sehe. Die Tochter des US-Präsidenten tut dies, die damalige IWF-Direktorin und nunmehrige EZB-Präsidentin Lagarde noch mehr, folgt man ihrem nach den Sternen greifenden Arm. Die mehrfach zur mächtigsten Frau der Welt gekürte Kanzlerin nicht. Zu der Zeit hätte es Angela Merkel wahrlich nicht mehr geschadet, zu sagen: Ich bin Feministin. Es wäre aber eine Lüge gewese…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.