Loading

Patricia Highsmith

placeholder article image

Foto: Isolde Ohlbaum/laif

A

Affäre The Argument of Tantalus sollte der Roman eigentlich heißen und an die Tantalus-Qualen erinnern, die – zumal verheiratete – Homosexuelle in der US-amerikanischen Gesellschaft der 1950er-Jahre zu ertragen hatten, wenn eine Affäre öffentlich wurde. Als Patricia Highsmith 1949 die Geschichte der jungen Therese, die als Aushilfe in der Spielzeugabteilung eines Warenhauses der schönen Carol begegnet und sich mit ihr in eine Liebesgeschichte verstrickt, aufschrieb, war ihr bewusst, dass sie das Buch (The Price of Salt, 1952) nicht unter ihrem eigenen Namen veröffentlichen konnte. Das Geheimnis der heiklen Autorschaft lüftete sie erst 1990, fünf Jahre vor ihrem Tod. So konnte sie, als Carol 2015 endlich ins Kino kam, nicht mehr erleben, wie die platin-…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z