Loading

Mit der Ideologie im Reinen

placeholder article image
Denkt denn niemand an die Kinder?

Foto: Jasper Juinen/AFP/Getty Images

Ein Schuldeingeständnis, das dramatisch klang: „Auf furchtbare Weise schiefgegangen“ seien die Dinge, so der niederländische Premier Rutte, als er die Demission seiner Mitte-Rechts-Regierung bekanntgab. Lodewijk Asscher, als Fraktionschef der Sozialdemokraten zwar in der Opposition, doch als Sozialminister in Ruttes vorherigem Kabinett mitverantwortlich für Behördenschikanen gegen Kindergeldempfänger, sprach von einem Menschenbild, „das den Staat gegenüber seinen Bürgern zum Feind werden“ ließe.

Beides trifft zu, zumal die Formulierung Asschers offenbart, wie sehr die sogenannte Kindergeldaffäre strukturell und mental bedingt ist. Was passiert ist, lässt sich nicht durch einen finanziellen Ausgleich für betrof…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.