Loading

Ich bin die Pest

Ein kleiner Friedhof am Eingang des südfranzösischen Bergdorfes Lourmarin. Das Grab von Albert Camus liegt im hinteren Teil des Geländes. Er liegt neben seiner Frau Francine.

Die Grabstätte ist aus schlichtem grauen Stein, in der Mitte steht ein großer Oleander, man findet auch Botschaften all derer, die hierher gepilgert sind. Die letzte, die ans Grab des großen französischen Autors und Philosophen kam, war die US-amerikanische Sängerin Patti Smith. „Wir haben sie zu uns nach Hause eingeladen. Sie hat sich im Büro eingeschlossen, um das Manuskript von Der erste Mensch durchzublättern. Als sie herauskam, hat sie geweint“, erzählt die 74-jährige Catherine Camus, als wir sie später an diesem Tag besuchen.

Catherine Camus empfängt uns in der Rue Albert Camus, in einem alten Haus, in dem früh…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.