Loading

„Sauer bin ich“

placeholder article image
Jede Kultur produziert ihr eigenes Monster

Foto: Jim Watson/AFP/Getty Images

Waren Sie schon einmal in Urbs-Ludus, dessen Skyline von Türmen im mesopotamischen Stil geprägt ist? Wo man das Recht, billig zu tanken und in nach Hautfarben getrennten Vierteln zu wohnen, fast so sehr schätzt wie fantastische Haartrachten? Nein? Geht auch gar nicht. Diese „Jux-und-Tollerei-Plutokratie“ hat sich Howard Jacobson ausgedacht. Sein Roman Pussy spielt hier. Aber es gibt ein Vorbild in der wirklichen Welt. Der englische Schriftsteller kann von sich sagen, die erste literarische Satire über Donald Trump verfasst zu haben.

Wir treffen uns in einem Hotel in Berlin-Kreuzberg. Ich frage, ob ich das Gespräch aufnehmen darf, lege mein Diktiergerät zwischen uns auf den Couchtisch. Jacobson ist sicht…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.