Loading

Sommer mit Beton

Wenn wenig Geld da ist, wird es umso wichtiger. Die nächste Miete, die anstehende Klassenfahrt, das Essen am Monatsende: Alles wird geplant. Schon der Gedanke an eine auslaufende Waschmaschine oder eine Gehaltszahlung mit zwei Tagen Verspätung sorgt bei dir für Gänsehaut der unguten Art. Gleichzeitig ist das Nachdenken über Geld in der alltäglichen Dimension unheimlich ermüdend. Bisschen wie Kalorien zählen, nur dass du es ernst nehmen sollst. Mächtig wirkt das Thema Geld auf den Tagesablauf: Weil du nicht lesen, arbeiten, schlafen kannst, wenn du weißt, dass es nicht reichen wird.

Vielleicht ist das ein Grund, warum Fernsehserien öfter in der Mittelschicht und aufwärts angesiedelt sind: dort, wo Sorgen über Styling und Seitensprünge nicht von Geldsorgen verdrängt werden. Trotzdem gibt …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.