Loading

Ein wichtiger Schritt

placeholder article image
Konnte sich trotz vehementen Widerstands durchsetzen: Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) Foto: Ipon/Imago

Eine junge Frau in meiner Bekanntschaft, eine Umweltingenieurin, musste lange suchen. Entgegen allen Behauptungen, dass Frauen, die MINT-Fächer studieren, gute Jobaussichten haben, dauerte es fast zwei Jahre, bis sie einen Arbeitsvertrag in den Händen hielt. Das Einstiegsgehalt, ein Hohn jedes Tarifvertrags, ist eine Unverschämtheit und treibt Tränen der Wut in die Augen. Soll das der Lohn für die Mühe sein, sich in einer Männerdomäne durchgesetzt zu haben? Einem gleichwertig ausgebildeten jungen Mann hätte das so wohl kein Unternehmen anzubieten gewagt.

Seit über einem Jahr kämpft Frauenministerin Manuela Schwesig darum, dass Frauen, wenn sie schon nicht das Gleiche ve…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.