Loading

Knack die Zschäpe

„Bring mir den Kopf des Johannes, und ich liebe dich“, sagt der Kriminalbeamte. „Salome!“, kontert seine Kollegin. Es ist der Vorabend einer achtstündigen Reise nach Gera, wo die des Mordes angeklagte Beate Zschäpe, Mitglied des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), ihre kranke Großmutter besuchen wird. Die beiden erfahrenen Kriminalisten sollen sie auf dieser Fahrt zum Reden bringen. Das biblische Motiv ist sprechend, aber auch verwirrend: Ist Zschäpe nun die Herodias, die den Tod des Johannes wünscht? Oder die von ihr beauftragte Tochter Salome, das Schleiertanzmädchen, das den Kopf des Täufers auf einer Schüssel reicht?

Keine Vorverurteilung angesichts eines laufenden Verfahrens, beteuert das ZDF, auch für Beate Zschäpe gelte die Unschuldsvermutung. Mit dem Doku-Dram…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.