Loading

„Wir waren die AYBs – die Angry Young Blacks“

placeholder article image
„Unsere Kunst, hofften wir, könnte Weiße anregen, uns anders zu sehen“

Foto: © Denzil Forrester/Collection Shane Akeroyd, London

Kurz nachdem Margaret Thatcher im Mai 1979 britische Premierministerin wurde, entstand Eddie Chambers’ Destruction of the National Front. Der 19-jährige Kunststudent aus Wolverhampton in den West Midlands gestaltete dafür die britische Flagge zu einem Hakenkreuz um und zerlegte es in einer Folge von vier Bildern, bis nur noch Schnipsel davon übrig blieben. Ein trotziger Protest gegen das Wiedererstarken der extremen Rechten.

Das Werk ist bezeichnend für die Blk Art Group, eine radikale Gruppe junger Schwarzer Künstler:innen, die Chambers 1979 gründete. Blk wurde „black“ gesprochen, ihr Ziel war es, Rassismus mit Kunst zu bekämpfen, ihre Arbeiten fokussi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.