Loading

Obamas Fehler darf er nicht wiederholen

placeholder article image

Collage: der Freitag; Material: Getty Images

Joe Biden will die US-Amerikaner irgendwie versöhnen nach der Zerrissenheit der Trump-Jahre. Das erfüllt Sehnsüchte nach Normalität, könnte jedoch auf Kosten von Reform und Wandel gehen. Ähnlichen Versöhnungswillen hat man schon einmal 2009 bei Barack Obama erlebt – die Bestandsaufnahme erbringt gemischte Ergebnisse. Der demokratische Präsident hatte trotz demokratischer Mehrheit im Kongress in den ersten beiden Jahren mit den Republikanern und nicht gegen sie regieren wollen. 2010 folgte eine hochkarätige Niederlage bei den Zwischenwahlen zum Kongress, sechs Jahre danach wurde Donald Trump gewählt. Joe Biden, der Wert legt auf Kooperation, muss mit dieser Vergangenheit zurechtkommen.

Er wolle Präsident aller Bürgerinnen und Bürger sei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.