Loading

Wer jetzt nicht tanzt

placeholder article image
„Sturzlage“, eine Installation aus den Stühlen des Zentralen Runden Tisches der DDR von Gabiele Dolff-Bonekämper

Foto: Andreas Bindseil

Es ist das Jahr, in dem Leonard Bernstein stirbt und der letzte Trabant mit Zweitaktmotor vom Band rollt – das Jahr eines Bebens im Osten Deutschlands, das nichts zerstört und alles verändert. Es hat sich eingerichtet in den Menschen, die kaum mehr wissen, wann und wodurch es begonnen hat – die fürchten und hoffen, dass es vorbei sein wird, bevor es endet. Und sich sagen: Wer das Licht scheut, sollte nicht in die Sonne gehen. Wer es dennoch tut, muss nicht verbrennen. Trunken besteigt man das Ereigniskarussell. Wer jetzt nicht tanzt, der ist selber schuld.

Dabei ist nicht im Geringsten außer Kraft gesetzt, was immer schon galt. Auch 1990 hat jede…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.