Loading

Riskante Mission

placeholder article image
Seit dem Zweiten Weltkrieg hat Japan seine Soldat*innen ungern Gefahren ausgesetzt

Foto: Kim Kyung-Hoon/Reuters

Japan verfügt seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs über eine betont pazifistische Verfassung. Wenn, dann wurde seine Armee zumeist nur bei Peacekeeping-Operationen unter UN-Schirmherrschaft zu Auslandseinsätzen geschickt. Dabei ging es so gut wie nie an Orte, an denen das Leben japanischer Soldaten über Gebühr in Gefahr geraten konnte. Im Februar jedoch wird nun ein Zerstörer Kurs auf den Mittleren Osten nehmen. Zu einer Aufklärungsmission soll das Kriegsschiff im Golf von Oman, im nördlichen Teil der Arabischen See und in der Straße von Bab al-Mandab patrouillieren. Ein Seegebiet, in dem es im Vorjahr zu Angriffen auf Öltanker, nicht zuletzt einen japanischen, kam.

Die…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.