Loading

In unserer Mitte: russischer Kartoffelsalat

placeholder article image
Der Kartoffelsalat ist wichtig, für jedes in der Sowjetunion großgezogene Kind ist er ein Symbol für Aufregung, für Glück

Foto: Imago Images/ZUMA Press

Ich frühstücke Schakschuka, „Yemen Style“, in den Niederlanden, Den Haag. „Yemen Style“ sagen meine Freunde und ich, weil wir die diversen Zubereitungsarten dieses aus Eiern, Tomaten und Gewürzen bestehenden Frühstücks nach verschiedenen Regionen im Nahen Osten unterscheiden können. Wir haben in den unterschiedlichen Regionen dort gelebt, kennen uns von dort, sind zusammen gereist. Wir legen also mit Selbstverständlichkeit, aber dennoch nicht ohne Stolz Wert auf diese Unterscheidung. Um uns herum spielen und nörgeln unsere Kinder, die es damals, als wir den Nahen Osten bereist haben, noch nicht gab. Sie wachsen insgesamt mit sieb…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.