Loading

Geschichte reimt sich nicht

placeholder article image
Eine Tanzparty in der englischen Hafenstadt Southamptom, 1929 – von einer heutigen kaum zu unterscheiden

Foto: Puttnam/Getty Images

Die frivole Lust am Weimar-Vergleich

Der historische Vergleich ist verführerisch. Aber wer sich am Gestern orientiert, um das Morgen zu antizipieren, ist schon in die Irre gegangen. Dies lehren die ebenso wohlfeilen wie unausrottbaren Prophezeiungen von zyklischen Wiederholungsmustern in Börsenkrisen oder globalen Gewaltausbrüchen nicht erst heute. Auf die Zeit der Sozialistengesetze bezog sich Otto Wels in seiner mutigen Rede zum Ermächtigungsgesetz vom März 1933 und gab der verhängnisvollen Illusion nach, dass die deutsche Sozialdemokratie am Ende gestärkt aus der nationalsozialistischen Verfolgung hervorgehen werde; das Wissen um die überraschende…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.