Loading

Eine Münze für den Gamer

placeholder article image
Drachen, Zauberinnen, Schwerter: „The Witcher“ ist unverkennbar eine Fantasy-Serie, den Vergleich mit „Game of Thrones“ braucht es aber nicht

Foto: Netflix

Viel cooler wäre es natürlich, wenn man ohne Vergleich zu Game of Thrones auskäme. Aber da er so unvermeidlich scheint wie Trump in den Nachrichten, sei vorausgeschickt: The Witcher ist ganz anders als Game of Thrones. Zwar gibt es auch hier Drachen, die Feuer speien, und Frauen, die zaubern können, auch hier ist das Setting ein Märchen-Mittelalter mit pittoresken Burgen und machthungrigen Clans. Aber damit haben sich die Ähnlichkeiten auch erschöpft. Allein diese Entdeckung ist eines der großen Vergnügen, die man an der neuen Netflix-Serie haben kann.

Das „andere“ von The Witcher beginnt bei der „origin story“, wohlgemerkt ni…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.