Loading

Eine Münze für den Gamer

Viel cooler wäre es natürlich, wenn man ohne Vergleich zu Game of Thrones auskäme. Aber da er so unvermeidlich scheint wie Trump in den Nachrichten, sei vorausgeschickt: The Witcher ist ganz anders als Game of Thrones. Zwar gibt es auch hier Drachen, die Feuer speien, und Frauen, die zaubern können, auch hier ist das Setting ein Märchen-Mittelalter mit pittoresken Burgen und machthungrigen Clans. Aber damit haben sich die Ähnlichkeiten auch erschöpft. Allein diese Entdeckung ist eines der großen Vergnügen, die man an der neuen Netflix-Serie haben kann.

Das „andere“ von The Witcher beginnt bei der „origin story“, wohlgemerkt nicht der Figuren, sondern der Serie. Die literarische Vorlage, eine Reihe von Kurzgeschichten und Romanen des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski, war in ih…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.