Lade

Hörausflüge

Platzhalter Titelbild der Ausgabe
In der Nacht vom 15. auf den 16. Januar 1919 wurde Rosa Luxemburg am Berliner Landwehrkanal ermordet. In sachlichem Scharzweiß schildert die mitreissende und äußerst lehrreiche Graphic Novel „Rosa“ von Kate Evans, die 2018 im Dietz-Verlag Berlin erschien, das Leben der großen Revolutionärin

Illustration: Kate Evans aus der Graphic Novel „Rosa“

Es ist Weltkrieg, 70 Millionen stehen unter Waffen, 17 Millionen verlieren ihr Leben. Am Anfang Begeisterung für den imperialistischen Krieg, am Ende Straßenkämpfe, Aufstände, Revolutionen. Halme, Gräser, Bäume, Pfauenaugen, Hummeln, Spatzen, Nachtigallen, Tauben, ihre eigene Heiterkeit und Lebensfreude sind verlässlich wiederkehrende, ausführlich abgehandelte Themen in den weit über hundert Briefen, die Rosa Luxemburg in diesen Jahren a...

Zum Lesen des kompletten Artikels melden Sie sich bitte mit Ihrer Freitag-ID an oder wählen Sie eines unserer Angebote.