Lade

Kein Grund zur Häme

Platzhalter Titelbild der Ausgabe
Bildschirmfoto vom „Adventskalender“ des Twitter-Nutzers, der sich das Pseudonym „G0d“ gab

Foto: AFP/Getty Images

Was als „Hackerangriff“ am Morgen des 4. Januar in die Öffentlichkeit hereinbrach, endet fünf Tage später mit einer Pressemitteilung des BKA, ein Beschuldigter sei verhört worden und geständig. Noch nie wurden in Deutschland Daten einer so großen Anzahl öffentlicher Personen ausgespäht und veröffentlicht. Der Vorfall dauert in vielerlei Hinsicht noch an.

Es ist schwierig, den Sachverhalt zu bewerten. Während Bild-Chefredakteur Julian Reichelt noch über eine zweistellige Tätergruppe und Geheimdienstaktivitäten spekuliert, trifft die Nachricht vom BKA ein, dass der Täter geständig sei. Ein Heranwachsender, sieht sich als Einzeltäter. Von eintausend Opfern sind gut hu...

Zum Lesen des kompletten Artikels melden Sie sich bitte mit Ihrer Freitag-ID an oder wählen Sie eines unserer Angebote.