Lade

Das machen wir alle mal durch

Platzhalter Titelbild der Ausgabe
Kann er die Welt auch ohne Twitter retten?

Foto: Stefan Zeitz/Imago

Finden Sie zurück zur inneren Harmonie, justieren Sie Ihre Mitte neu, lassen Sie Ihr „Nein“ zur Trump’schen Twitter-Politikzersetzung sanft ausklingen und finden Sie – die Stille.

Guter Vorsatz zum neuen Jahr: einfach mal offline gehen. Nun hat sich Robert Habeck die digitale Kugel gegeben. Nachdem er zum wiederholten Mal ein deutsches Bundesland versehentlich als nicht demokratisch beleidigt hatte, war der Shitstorm unausweichlich. Er muss sich wie ein Hassregen aus glühendem Blei, der mit rostigen Nägeln und Metallsplittern kontaminiert ist, angefühlt haben. Dem knuffigen Ex-Draußenminister war das nach den Leaks aus seinem Freundes- und Familienkreis zu viel „außen“. Nun soll wirklich Schluss sein. Habeck s...

Zum Lesen des kompletten Artikels melden Sie sich bitte mit Ihrer Freitag-ID an oder wählen Sie eines unserer Angebote.